August 1949 Erstes Haidaer Fest der Nachkriegszeit in Dorfen
01.04.1950 Gründung der Gemeinde Waldkraiburg
21.05.1950 Wahl von Hubert Rösler zum Ersten Bürgermeister (aus Hirschberg am See stammend)
2. Mai 1950 Inbetriebnahme der Glashütte in Waldkraiburg
15.08.1952 Erstes Haidaer Fest in Waldkraiburg, Gründung der Waldkraiburger Heimatgruppe Oberland-Niederland
01.-03.05. 1964 Heimattreffen der Hirschberger aus Anlass der 700-Jahrfeier der Stadt
14.-16.08. 1970 Haidaer Fest mit Besuch des regierenden Fürsten Franz Joseph II. von und zu Liechtenstein, Herzog von Troppau und Jägerndorf
Mitte 70er Jahre Sammlungsbeginn für das Haidaer Archiv durch die Waldkraiburgerin Maria Bürger, Aufbewahrungsort zunächst eigene Wohnung, dann Heimatstube der Adlergebirgler in derHauptschule an der Dieselstraße und später im Keller des Verwaltungsgebäudes der WSGW an der Graslitzer Str.
April 1970 Schließung der Glashütte
30.04.1972 Patenschaft des Landkreises Fürth mit dem Heimatlandkreisen Böhmisch-Leipa und Dauba (seit Jahrzehnten nicht mehr gepflegt)
Febr. 1972 Abriss der Glashütte
01.-03.05.1972 Hirschberger Heimattreffen im Haus Sudetenland
04.-05.05. 1974 Hirschberger Heimatreffen
Febr. 1975 Wunsch der Heimatgruppe nach einen Raum im Speicher des Rathauses für ein Glasmuseum
1977 Beim Umzug der Heimatstube der Adlergebirgler konnte Erich Kieslich seine Glassammlung erstmals öffentlich zeigen
13.-14.08. 25.1977 Haidaer Fest in Waldkraiburg
April 1978 Versuch zur Gründung eines historischen Vereins für Waldkraiburg durch Stadtarchivpfleger Hans-Leo Pieper
August 1978 Eröffnung der Glasausstellung in den Räumen der Adlergebirgsheimatstube Gebäude der Hauptschule Dieselstraße durch Initiative von Zweiten Bürgermeister Erich Kieslich zum Haidaer Fest
1981 Beginn der Sammelarbeit von Erika Rahnsch für das Haidaer Archiv
26.02.1985 Beschluss des Stadtrates die Patenschaft mit Haida zu begründen
05./06.10.1985 Unterzeichnung der Patenschaftsurkunde der Stadt Waldkraiburg mit dem Heimatkreisrat für die Deutschen aus Haida und Umgebung, Übergabe eines Glasgeschenks an die Stadt
1988 Schließung des Glasausstellung in der Hauptschule Dieselstraße, Verwahrung der Gläser im Speicher des Rathauses
20.11.1988 Gründung des Vereins zur Sammlung und Bewahrung des Kulturgutes der Vertriebenen in Waldkraiburg (später kurz „Kulturverein“) mit 1. Vorsitzenden Dr. Heinz Steckert, Obermedizinaldirektor i.R. in Erlangen, und 2. Vorsitzenden Erich Efler (Nürnberg) im Gasthaus Rübezahl
19.01.1989 Eintragung ins Vereinsregister des Amtsgerichts Mühldorf a. Inn
11.03.1989 Eröffnung des Hauses der Kultur
Aug. 1989 erste Ausstellung zum Haidaer Fest „40 Jahre Heimatbrief Böhmisch-Leipa und Dauba“ im Gasthaus Nolli
01.01.1990 Anstellung von Museumsleiter Dr. Rupert Schreiner und Stadtarchivar Konrad Kern
21.06.1990 Tod von Erich Kieslich
Juli 1990 Übersiedlung des Haidaer Archivs in den Archivraum im Haus der Kultur
Aug. 1990 Ausstellung zum Haidaer Fest „Ausflugsziele der Haidaer“ und Teile der städtischen Glassammlung im Haus der Kultur
Juli 1991 Stadt Waldkraiburg tritt dem Verein bei
10.08.1991 Eröffnung der Dauerausstellung des Glasmuseums im Haus der Kultur zum Haidaer Fest und Übergabe eines Glaspokales für das Stadtmuseum, Übergabe von Gläsern der Familie Beyermann für das Stadtmuseum
17.12.1991 Übergabe einer Geldspende für Gläser durch die Kreissparkasse Mühldorf a. Inn
1992 Rettung der historischen Kirchenorgel aus Kroh bei Hirschberg mit Spendengeldern in Höhe von 8.000 DM
1992 Tod von 2. Vorstand Erich Efler, Nachfolger Anton Kindermann sen.
31.03.1992 Übergabe eines Glases an das Stadtmuseum
22.06.1992 Übergabe eines Glases als Spende der Raiffeisenbank Waldkraiburg an das Stadtmuseum
15.07.1992 Übergabe von Gläsern aus Geldspenden der Firmen Manfred Nutz, Aschau-Werk, und Köhler & Köhler an das Stadtmuseum
02.08.1992 Übergabe von Gläsern aus der Sammlung von Walter Pech an das Glasmuseum (Erlös aus Kranzspenden von Willi Horak, verstorben am 2. Oktober 1992)
04.08.1992 Übergabe von Gläsern aus einer Geldspende der Raiffeisenbank Waldkraiburg an das Stadtmuseum
08.08.1992 Ausstellung zum Haidaer Fest „200 Jahre Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt“ und „Altherrenverband Eiche Reichstadt“ sowie Neupräsentation der Glassammlung der Stadt, Umbenennung in „Kulturverein“ als kürzeren Namen
29.08.1992 Weihe der renovierten Orgel von Kroh in der Hirschberger Stadtpfarrkirche St. Bartholomäus
28.10.1992 Übergabe von Gläsern an das Stadtmuseum
04.-06.06.1993 Besuch einer Delegation aus Hirschberg am See (Doksy) in Waldkraiburg
Juli 1993 Ablehnung eines Angebotes der Stadt Dauba zur Begründung einer Patenschaft
01.08.1993 Übergabe von Gläsern aus der Sammlung von Walter Pech an das Stadtmuseum
07.08.1993 Ausstellung zum Haidaer Fest „Aus der Haidaer Kirchengeschichte“ und Eröffnung des „Egermann-Saals“
29.09.1993 Übergabe einer Geldspende der RaiffeisenbankWaldkraiburg an den Verein
1994 neuer Vorsitzender Anton Kindermann sen., Dr.Heinz Steckert wird 2. Vorsitzender
01.08.1994 Übergabe von Gläsern aus der Sammlung von Walter Pech an das Stadtmuseum
13.08.1994 Ausstellung zum Haidaer Fest „Alexander Pfohl –Erhard Th. Astler – Rudolf Görtler – Maler aus der Haidaer Gegend“ (erstmals zusammen mit Museumsleiter Dr. Rupert Schreiner)
12.12.1994 Übergabe von Gläsern aus dem Nachlass der Familie Pfohl an das Stadtmuseum
30.06.1995 Dienstende von Dr. Rupert Schreiner, Nachfolger Dr. Karsten Karsten
30.07.1995 Übergabe von Gläsern aus der Sammlung von Walter Pech an das Stadtmuseum
12.08.1995 Ausstellung zum Haidaer Fest „Erich Kieslich –Firma Markowsky Langenau-Waldkraiburg“ und „10 Jahre Patenschaft Waldkraiburg für die Haidaer“, Herausgabe einer kleinen Festschrift, Übergabe einer Karaffe mit Ranftbecher für das Stadtmuseum
26.10.1995 Tod von Dr. Heinz Steckert, 2. Vorsitzender
16.03.1996 Umbenennung in „Förderverein Stadtmuseum Waldkraiburg Verein zur Sammlung und Bewahrung des Kulturgutes der ehem. Gemeinden Pürten und Fraham und der Vertriebenen in Waldkraiburg e.V.“, neuer zweiter Vorsitzender Konrad Kern, Stadtarchivar
17.08.1996 Ausstellung zum Haidaer Fest „Glaskünstler als Maler - 14 Glaskünstler zum großen Teil aus Wald-kraiburg“, Übergabe von Gläsern aus dem Nachlass von Arthur Proksch
22.01.1997 Vorstellung Heft 1 im Gasthaus Hinterwimmer im Ortsteil St. Erasmus (2 Beiträge, 23 Seiten, 10Abb.)
10.07.1997 Übergabe eines Glaspokals als Spende des Vereins und der Raiffeisenbank Waldkraiburg für das Glasmuseum
16.08.1997 Ausstellung zum Haidaer Fest „Glashütte Waldkraiburg 1950 - 1970“
24.11.1997 Vorstellung von Heft 2 im Toerring-Hof (3 Beiträge, 22 Seiten, 17 Abb.)
15.08.1998 Ausstellung zum Haidaer Fest „Füger-Glas. Der Weg von Nordböhmen nach Waldkraiburg“
15.08.1998 Eigentumsübergabe des Haidaer Archivs auf die Stadt Waldkraiburg (Museum und Archiv) 
24.11.1998 Vorstellung von Heft 3 (5 Beiträge, 42 Seiten, 23 Abb.) und Übergabe einer Spende einer Glasschale für das Stadtmuseum im Toerring-Hof
30.12.1998 Übergabe der Geldspende der Raiffeisenbank Waldkraiburg für den Ankauf der Glasschale
22.03.1999 Beginn der Archivierungsarbeiten für das Haidaer Heimatarchiv durch ABM-Kraft Erika Thoß unter Mitwirkung von Erika Rahnsch und Konrad Kern
25.03.1999 Eröffnung der Dauerausstellung zum Glasmuseum durch Dr. Karsten Karstens unter Mitwirkung des Vereins
10.-11.07. 30.1999 Facharbeitstagung des Sudetendeutschen Archivs im Haus Sudetenland, Ehrung für Erika Rahnsch mit der August-Sauer-Plakette
14.08.1999 Ausstellung zum Haidaer Fest „Hand-Arbeit – die kaum beachtete Kunst der Frauen“
15.08.1999 Vorstellung von Heft 4 (3 Beiträge, 66 Seiten, 29 Abb.) am Haidaer Fest im Haus der Kultur
15.08.1999 Anstellung von Elke Keiper M.A. als Museumsleiterin
31.08.1999 Dienstende von Museumsleiter Dr. Karsten Karstens
11.11.1999 Weihe der restaurierten Martinsfahne von Ebing mit einem Spendenbetrag des Vereins
16.07.2000 Beim großen Festzug „50 Jahre Stadt – 950 Jahre Pürten“ Gestaltung des Themen-Festwagens zur Glasindustrie in Waldkraiburg durch den Verein
12.08.2000 Ausstellung zum Haidaer Fest „950 Jahre Pürten – Münzen aus der Salzburger Zeit“ und Besuch der gräflichen Familie von Waldstein-Wartenberg zum Heimattreffen der Hirschberger (11.-13.08.)
16.09.2000 Enthüllung des Kudlich-Denkmals unter Mitwirkung der Vereinsgeschäftsführerin Erika Rahnsch
17.03.2001 Vorstellung von Heft 5 (4 Beiträge, 34 Seiten, 35 Abb.) bei der Jahreshauptversammlung im Toerring-Hof
Mai 2001 Besuch der japanischen Germanistin Noriko Shindo, Autorin des Buches über Ernst Kutzer im Archiv
11.08.2001 Ausstellung zum Haidaer Fest „Der Charme der Vergangenheit“ (Foto-Ausstellung über Böhmen)
18.11.2001 Vorstellung des Buches „Unser Ebing – Geschichte eines Dorfes am Inn“ (16 Beiträge, 312 Seiten, 278 Abb.) im Gasthaus Ebinger Alm
21.11.2001 erstmals Werbung im Internet für den Verein
06.05.2002 Vortrag des 2. Vorsitzenden zu einer Fahrt nach Köln im Pürtener Gasthaus
11.08.2002 Ausstellung zum 50. Haidaer Fest in Waldkraiburg „Schätze aus dem Haidaer Archiv“ und Präsentation der drei Bände des Findbuchs des Archivs sowie Besuch des Bürgermeisters von Hirschberg Bohuslav Schwab und der Kulturamtsleiterin Dr. Renata Mauserová
23.11.2002 Vorstellung von Heft 6 (7 Beiträge, 65 Seiten, 65 Abb.) im Toerring-Hof
05.04.2003 Vorstellung des Buches von Harri Zahn „Aufstieg und Fall des Glasdorfes Falkenau-Kittlitz“ (41 Seiten, 29 Abb.) bei der Jahreshauptversammlung im Toerring-Hof
16.08.2003 Ausstellung zum Haidaer Fest „Stadt – Land - Fluss - Landkarten in einer Sonderausstellung“
23.11.2003 Vorstellung von Heft 7 (4 Beiträge, 82 Seiten, 76 Abb.) im Toerring-Hof
12.03.2004 Neuer 1. Vorsitzender Jochen Fischer (Altbürgermeister und Ehrenbürger), Anton Kindermann sen. wird Ehrenvorsitzender
21.-23.05.2004 Hirschberger Heimattreffen im Haus Sudetenland
14.08.2004 Eröffnung der Ausstellung „Perlenkleid und Glitzerkult“ mit Eva-Maria Dressler zum Haidaer Fest
16.09.2004 Vorstellung des Buches „Die Seltenhorn – eine Kraiburger Kirchenmalerdynastie“von Manfred Fischer (124 Seiten, 106 Abb.) in der Kraiburger Remise (zusammen mit Kulturkreis Kraiburg a. Inn)
20.11.2004 Vorstellung von Heft 8 (5 Beiträge, 126 Seiten, 105 Abb.) im Toerring-Hof
Dez. 2004 Verleihung des Ehrenzeichen für das Ehrenamt des Freistaates Bayern an Geschäftsführerin Erika Rahnsch
Dez. 2004 Austritt des Vereins vom Verein Sudetendeutsches Archiv e.V.
12.03.2005 Vorstellung der gebundenen Hefte 1 bis 4 und 5 bis 7 sowie der neuen Internetseiten des Vereins bei der Jahreshauptversammlung im Haus Sudetenland
01.04.2005 Eintritt der Stadt Waldkraiburg in den Verein Sudetendeutsches Archiv e.V.
13.08.2005 Ausstellung zum Haidaer Fest „Erinnerungen an das Adlergebirge“
19.09.2005 Übergabe von Gläsern aus dem Besitz von Dr. Karsten Karstens als Spende des Fördervereins an das Stadtmuseum
25.09.2005 Eröffnung des 1. Teils des Stadtmuseums, offizielle Übergabe der Spende von 30.000 Euro an die Stadt Waldkraiburg
01.10.2005 Enthüllung des Adalbert-Stifter-Denkmals, Vorbereitung mit Unterstützung des Fördervereins
01.10.2005 Vorstellung des Buches „Regionale Musikkultur“ unter Mitwirkung des Vereins
05.11.2005 Vorstellung von Heft 9 (5 Beiträge, 134 Seiten, 115 Abb.) im Toerring-Hof
Dez. 2005 erstmals Teilnahme am Waldkraiburger Christkindlmarkt
13.08.2006 Haidaer Fest, gleichzeitig große Ausstellung „Im Wandel der Zeit - Pürten, Ebing, St. Erasmus“ im Haus der Kultur
08.10.2006 Vorstellung des Buches „Der Bahnhof Kraiburg-Waldkraiburg – 1876-2006
Dez. 2006 2. Teilnahme am Waldkraiburger Christkindlmarkt
17.03.2007 Vorstellung von Heft 10 (3 Beiträge, 123 Seiten, 146 Abb.) auf der Jahreshauptversammlung im Toerring-Hof
02.04.2007 Vorstellung des Buches „Johann Philipp Wagner – Kraiburgs bedeutender Bildhauer Stuckateur des Rokoko“ von Manfred Fischer (84 Seiten, 51 Abb.) im Kraiburger Bischof-Bernhard-Haus (zusammen mit Kulturkreis Kraiburg a. Inn)
05.07.2007 Eröffnung der Ausstellung „Das Gebäude 353“ mit Übergabe einer Spende an Herrn Ludwig Doben vom Diakonischen Werk
12.08.2007 Haidaer Fest mit kleiner Ausstellung „Ausflugsziele bei Haida“, gleichzeitig Ausstellung zum Adalbert-Stifter-Jubiläumsjahr im Haus der Kultur
23.09.2007 Eröffnung des 2. Teils des Stadtmuseums
Nov. 2007 Beitritt zum Verband bayerischer Geschichtsvereine
Dez. 2007 3. Teilnahme am Waldkraiburger Christkindlmarkt
09.03.2008 Offizielle Führung für die Mitglieder des Vereins durch das neue Stadtmuseum
April 2008 Besuch von Ladislav Smejkal, Ehrenbürger und Museumsleiter der Stadt Böhmisch-Leipa im Archiv, Spende an das Stadtmuseum für den Ankauf von Gläsern
31.05.2008 Eröffnung des Industriemuseums „Bunker 29“
Juli 2008 Herausgabe eines Faltblattes des Vereins
05.07.2008 Vorstellung von Heft 11 (6 Beiträge, 102 Seiten, 117 Abb.) und Festakt zum 20-jährigen Bestehen des Vereins im kleinen Saal im Haus der Kultur
17.08.2008 Haidaer Fest mit Eröffnung einer Ausstellung zur Geschichte der 1908 in Langenau gegründeten Firma R.B. Markowsky (mit Leihgabe von Sunhild Lachermeier)
Dez. 2008 4. Teilnahme am Christkindlmarkt
18.04.2009 Vorstellung von Heft 12 (3 Beiträge, 116 Seiten, 118 Abb.) in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Toerring-Hof
18.08.2009 Ankauf eines wertvollen Glasobjekts mit Silberdeckel („Simm-Becher“) für das Stadtmuseum
04.10.2009 Verleihung des 3. Waldkraiburger Kulturpreises an Erika Rahnsch (und Hilda Pischel)
Dez. 2009 5. Teilnahme am Christkindlmarkt
15.08.2010 Haidaer Fest mit Übergabe der Dankurkunde für „25 Jahre Patenschaft der Stadt Waldkraiburg mit Haida“ Übergabe einer Glasschale von Erika Rahnsch an das Stadtmuseum
17.-21.08 Mitwirkung und Teilnahme an einer Begegnungsfahrt
2010 der SL Waldkraiburg nach Haida und Nordböhmen
12.09.2010 Neuauflage des Buches zur Bahnhofsgeschichte mit Unterstützung der Stadtbau Waldkraiburg GmbH
24.10.2010 Vorstellung von Heft 13 (6 Beiträge, 155 Seiten, 149 Abb. erstmals durchgehend farbig) im Rahmen der Finissage der Ausstellung „Gedächtnis einer Stadt – 20 Jahre Stadtarchiv Waldkraiburg“ im Haus der Kultur
Dez. 2010 6. Teilnahme am Christkindlmarkt
16.01.2011 Eröffnung des ersten Teils des neuen Glasmuseums im Haus der Kultur und symbolische Übergabe der Spende des Vereins in Höhe von 15.000 €
19.01.2011 Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Erika Rahnsch (und Hilda Pischel)
15.08.2011 59. und letztes Haidaer Fest im Haus der Kultur
09.10.2011 Erstellung neuer Internetseiten durch die Fa. Pointfeng Werbeagentur in Waldkraiburg
09.10.2011 Vorstellung von Heft 14 im Rahmen der 5. Geschichtstage des Landkreises Mühldorf a. Inn
Dez. 2011 7. Teilnahme am Christkindlmarkt
Juli 2012 Neuauflage des überarbeiteten Faltblattes
14.10.2012 Vorstellung des Buches "Waldkraiburger Straßennamenbuch - Straßennamen erzählen Geschichte"
Dez. 2012 8. Teilnahme am Christkindlmarkt
14.12.2012 Losziehung des Waldkraiburger Geschichtsrätsels im Glasmuseum
April 2013 Druck der 2. Auflage des Straßennamenbuches
19.04.2013 Beerdigung von Museumsleiter i.R. Dr. Karsten Karstens
Sep. 2013 Teilnahme an der Ehrenamtsausstellung im Haus der Kultur
23.11.2013 Festakt im Haus der Kultur zum 25jährigen Bestehen des Fördervereins mit Festvortrag von Prof. Dr. Rumschöttel und Vorstellung des Buches zum Waldkraiburger Glasmuseum (Übergabe einer Spende in Höhe von 5 000 €)
Dez. 2013 9. Teilnahme am Christkindlmarkt
06.04.2014 Jahreshauptversammlung mit Vorstellung von Heft 15
29.07.2014 außerordentliche Mitgliederversammlung, Verleihung der Ehrennadel des Verbandes für Erika Rahnsch durch Prof. Dr. Manfred Treml, Erster Vorsitzender des Verbandes bayerischer Geschichtsvereine
23.-28.09.14 Teilnahme an der Ehrenamtswoche im Haus der Kultur
Dez. 2014 10. Teilnahme am Christkindlmarkt
18.04.2015 Vorstellung des Sonderbandes "Kriegsende vor 70 Jahren" aus der Schriftenreihe "Unser Waldkraiburg" im Rahmen der Mitgliederversammlung im Haus der Kultur
08.11.2015 Vorstellung von Heft 16 aus der Schriftenreihe "Unser Waldkraiburg" im Haus der Kultur
Dez. 2015 11. Teilnahme am Christkindlmarkt
17.09.2016 Vorstellung von Heft 17 aus der Schriftenreihe "Unser Waldkraiburg" als Festschrift im Rahmen der Veranstaltungen zur Einweihung des Pfarrhauses in Pürten
20.-25.09.16 Teilnahme an der Ehrenamtswoche im Haus der Kultur
1.-4.12. 2016 12. Teilnahme am Christkindlmarkt
29.04.2017 Rücktritt von Jochen Fischer als 1. Vorsitzender, Wahl von Joachim Hellwig zum neuen 1. Vorsitzenden, Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Jochen Fischer
23.05.2017 Besuch des Fördervereins Heimatmuseum Grafing in Waldkraiburg
22.10.2017 Vorstellung von Heft 18 aus der Schriftenreihe "Unser Waldkraiburg" im Bistro Cult im Haus der Kultur
7.-10.12.2017 13. Teilnahme am Christkindlmarkt
21.04.2018 Besuch des Heimat- und Kulturvereins Buchbach im Stadtmuseum, im Bunker 29 und in der Pfarrkirche Pürten
26.05.2018 Rücktritt von Kassenwartin und Archivbetreuerin Erika Rahnsch, neuer Kassenwart Walter Lode jun., Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Erika Rahnsch
Herbst 2018 Vorstellung von Heft 19 aus der Reihe „Unser Waldkraiburg“


Stand: Juni 2018


Die Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltliche Änderungen bzw. Ergänzungen sind erwünscht.

 

Wie ist Waldkraiburg entstanden?
Antworten finden Sie im Stadtmuseum.
zum Stadtmuseum...

Das Museum beherbergt einzigartige historische Gläser aus Böhmen.
zum Glasmuseum...

Das jüngste Museum in der Stadt spricht die Sinne an.
zum Bunker 29...